Parteiprogramm

Wir haben einen Plan.

FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE

Winterthur für alle statt für wenige bedeutet eine sozial gerechte Stadt, in der alle ihren Platz haben und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Mit bezahlbarem Wohnraum, einem lebendigen und verkehrsberuhigten Quartierleben, genügend Kinderkrippen, einem ausgebauten Bus- und Velonetz und einem vielfältigen Kulturangebot bleibt Winterthur lebenswert und einzigartig.

 

Die Forderung nach einem Winterthur für alle statt für wenige ist insbesondere in finanziell schwierigen Zeiten notwendiger denn je. Die finanziell angespannte Lage der Stadt muss mit Augenmass und nicht auf dem Buckel der Bevölkerung angegangen werden. Winterthur bietet attraktive Wohn-, aber auch Arbeitsplätze. Die Unternehmen, die hier angesiedelt sind, profitieren von einer guten Infrastruktur und der Nähe zu anderen Wirtschaftszentren. Damit Winterthur weiterhin Mittel für gute Schulen, für unsere kulturelle Vielfalt oder den Ausbau des Busnetzes hat, sind aber auch die Steuereinnahmen wichtig. Leider ist es den Bürgerlichen in der Vergangenheit gelungen, Steuergeschenke für sehr gut Verdienende und Unternehmen durchzubringen, wie z. B. die Halbierung der Kapitalsteuern, die Abschaffung der Handänderungssteuer oder die Kürzung der Grundstückgewinnsteuern. Diese Einnahmen fehlen heute in Winterthur. Die SP hat sich in den vergangenen Jahren dafür eingesetzt, dass nicht ein paar wenige auf Kosten von allen anderen profitieren. Das werden wir auch in Zukunft tun.